Nebenwirkungen bei Hunden vom Essen Feigen

Nebenwirkungen bei Hunden vom Essen Feigen

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Es gibt eine Bindungserfahrung, die auftritt, wenn Sie einen Teil Ihres Snacks mit Ihrem Welpen teilen. Aber was gut für dich ist, ist oft nicht so gut für ihn. Wenn Ihr Hund etwas von Ihrer Feige hat, wird er wahrscheinlich eine negative Reaktion haben, hauptsächlich durch die irritierenden Eigenschaften der Feige.

Die Feige wird wahrscheinlich Ihren Hund irritieren und möglicherweise Speichelfluss und Erbrechen verursachen. Kredit: DAJ / amana Bilder / Getty Images

Feige Nebenwirkungen

Wenn Ihr Hund etwas von Ihrer Feige geschnappt hat, wird er wahrscheinlich eine Reaktion haben, die mit einer allergischen Reaktion vergleichbar ist. Die toxischen Täter einer Feige für Ihren Hund sind das proteolytische Enzym Ficin und Ficusin, ein Psoralen. Einnahme der Feige kann dazu führen, dass er sich übergeben und kann seinen Mund reizen Speichelfluss verursachen. Andere Nebenwirkungen sind Appetitlosigkeit und Durchfall. Es ist nicht nur die Frucht, die Ihren Hund reizen kann - die Pflanze, auf der er wächst, kann eine ähnliche Reaktion hervorrufen. Auch als indische Gummipflanze, Trauerfeige, gewöhnliche Gummibaum-Pflanze oder Gemeine Feige bezeichnet, sondert sie einen irritierenden Saft ab. Wenn Ihr Hund mit der Pflanze in Kontakt kommt, kann er Hautentzündungen und Rötungen entwickeln.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add