Können Hunde Erbsen essen?

Können Hunde Erbsen essen?

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Gutschrift: Mutovin / iStock / GettyImages

Menschen essen viele Erbsen. In der Tat isst die durchschnittliche Person in England 9.000 Erbsen pro Jahr. Aber können unsere Hunde den Erbsenwahn mitmachen?

Wenn Sie der Ernährung Ihres Hundes mehr Gemüse hinzufügen möchten, haben wir gute Nachrichten: Erbsen sind sicher und sogar gesund, um Hunde zu geben. Es gibt nur ein paar Vorbehalte.

Sind Erbsen giftig?

Nee! Erbsen sind für Hunde in keiner Form giftig. Es gibt jedoch ein paar Dinge zu beachten.

Verhaltensregeln

Füttere deinen Hund mit einer kleinen Menge frischer, gefrorener (ungesalzener) oder aufgetauter Erbsen - Erbsen in diesen Formen sind gut für deinen Hund und können sogar gut für sie sein. Tatsächlich sind Erbsen oft eine Zutat, die in hochwertigem Hundefutter verwendet wird. Erbsen enthalten Vitamine A und K sowie B-Vitamine.

Obwohl sie gesund sind, sollten Erbsen wie jedes andere "Menschenessen" in Maßen verwendet werden. Füttere sie als gelegentliche Belohnung für deinen Hund, nicht als alltägliche Mahlzeit.

Nicht: füttern Sie Ihren Hund Dosen Erbsen. Erbsen in Dosen können, wie viele Gemüsekonserven, einen hohen Gehalt an Natrium enthalten, was nicht gut für Ihren Hund ist. Vermeiden Sie in der Regel, Ihrem Hund Dosenfutter zu geben.

Kredit: Zuerst wir Fest

Warnungen und Bedenken bezüglich Erbsen.

Geben Sie keine Erbsen an einen Hund mit Nierenproblemen. Erbsen enthalten Purine, die Harnsäure produzieren, die durch die Nieren gefiltert wird. Zu viel Harnsäure kann Probleme verursachen, einschließlich Nierensteine.

Gefrorene Erbsen sind in Ordnung, aber stellen Sie sicher, dass sie ungesalzen und ungewürzt sind - die Art, wo die einzige Zutat auf den Taschen "Erbsen" ist. Einige gefrorene Erbsen sind vorgesalzen oder gewürzt mit Dingen wie Zwiebel- oder Knoblauchpulver, von denen keines gut für Ihren Hund ist.

Sei vorsichtig mit Erbsenschoten. Einige Erbsen, wie Zuckerschoten oder Zuckerschoten, werden typischerweise (von Menschen) mit den Hülsen gegessen. Hunde können diese Hülsen verdauen, aber sie können eine Erstickungsgefahr darstellen, ähnlich wie Spargelstiele. Schneiden Sie sie in sehr kleine Stücke oder vermeiden Sie es, diese Art von Erbsen Ihrem Hund zu geben.

Fazit

Erbsen sind sicher, um Hunden in frischer, gefrorener oder aufgetauter Form zu geben. Gib deinem Hund keine Erbsen und sorge dafür, dass die gefrorenen Erbsen kein Salz oder Gewürze enthalten. Achten Sie auf Erbsenschoten, die eine Erstickungsgefahr darstellen können. Vermeiden Sie, Hunden mit Nierenproblemen Erbsen zu geben.

Achten Sie bei der Einführung neuer Lebensmittel immer auf Anzeichen von Verdauungsproblemen wie Erbrechen oder Durchfall und rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an, wenn Sie diese Anzeichen bemerken. Konsultiere immer deinen Tierarzt, wenn du ernsthafte Bedenken bezüglich der Ernährung deines Haustiers hast.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add