Miniatur-Pferd

Miniatur-Pferd

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

  • Höhe: Unter 34 "
  • Körperbau: Klein, muskulös
  • Gewicht: 150-250 Pfund
  • Lebensdauer: 35 Jahre
  • Am besten geeignet für: Personen, die ein ponygroßes Pferd als Haustier haben möchten, wissend, dass dies keine Tiere sind, die zum Reiten bestimmt sind
  • Temperament: Sanft, extrem freundlich, sozial, sucht menschliche Gesellschaft, trainierbar, pflegeleicht
  • Vergleichbare Rassen: Shetland Pony, Hackney Pony

Miniatur Horse Breed Geschichte

Das Miniaturpferd wurde in Europa in den 17 entwickeltth Jahrhundert. Dies war eine Zeit, in der ungewöhnliche und seltsame Tiere, besonders im Adel, zu Diskussionspunkten wurden. Miniaturpferde, die nicht so raffiniert waren, wurden als "Grubenponys" bezeichnet, und sie wurden in Minen eingesetzt, wo sie auch lebten. Und mit der Ankunft der 1930er Jahre kam die Ankunft von Miniaturpferden in Amerika, wo sie auch in Kohleminen arbeiteten.

Die Grundzucht des Miniaturpferdes ist das Shetlandpony, jedoch wurden später auch andere Pferderassen mit einbezogen. Dazu gehörten das Hackney-Pony, das hinzugefügt wurde, um die Miniatur-Rasse und ihre Bewegung weiter zu verfeinern, sowie andere Pferderassen mit Pinto-Markierung, um die Farben der Miniatur zu verändern.

Miniaturpferde wurden auch "Grubenponys" genannt, und sie wurden in Minen eingesetzt.

Letztendlich war es die selektive Zucht, die das heutige Miniaturpferd schuf. Diese Pferde sind kleinere Versionen ihrer Pendants in voller Größe. Zugpferde, Araber, Farben und Quarter Horses zum Beispiel, können alle in einer Miniaturform gefunden werden.

Im Jahr 1978 wurde die American Miniature Horse Association gegründet, um die Mehrheit der Miniaturpferde in der Welt zu verfolgen.

Rassenmerkmale

Das Miniaturpferd ist dafür bekannt, sanft und freundlich zu Menschen zu sein. Sie genießen es, Zeit mit Menschen zu verbringen, und sie sehnen sich nach Interaktion und Gesellschaft, auch von Fremden.

Diese Pferde sind auch viel einfacher zu handhaben im Vergleich zu großen Pferden, und sie machen wunderbare Haustiere, besonders für Kinder, weil sie so ruhig und klein sind. Diese Tiere leben von der menschlichen Zuneigung und Aufmerksamkeit, und sie werden auch ein hohes Maß an Intelligenz und Neugier zeigen, wodurch sie Spaß machen.

Insgesamt sind diese Pferde ideal für Personen, die daran gedacht haben, ein Pferd zu besitzen, aber Bedenken haben, ein vollwertiges Pferd, das mehr als 1000 Pfund wiegen könnte, zu pflegen. Miniaturpferde benötigen nur etwa einen Hektar Land, um zu wandern und Sport zu treiben. Auch ist die Pflege und Fütterung dieser Tiere die gleiche wie für alle anderen Pferderassen, nur in einem kleineren Maßstab.

Das Miniaturpferd ist dafür bekannt, sanft und freundlich zu Menschen zu sein.

Allgemeine Beschreibung

Es ist wichtig zu beachten, dass die Miniatur-Pferderasse nicht das gleiche wie ein Pony ist. Dies ist, weil ein Pony einfach ein Pferd ist, das kürzer als 58 Zoll steht. Außerdem wird ein Pony einen starken, breiten Körper haben und sich von anderen Reitpferden unterscheiden. Der Nacken eines Ponys ist typischerweise muskulös, während die Beine für die Größe des restlichen Körpers kurz sind.

Das Miniaturpferd dagegen ist kürzer als selbst die kleinsten Ponyrassen, da es an den Schultern nicht höher als 34 Zoll sein darf. Diese Pferde wiegen auch nur zwischen 150 und 250 Pfund, wenn sie ausgewachsen sind. Auch wenn einige Miniaturpferde einigen Ponys ähneln, ist das ultimative Ziel eines Miniaturpferdezüchters, ein wirklich kleines Pferd zu schaffen, das alles hat, was sein vollwertiges Pendant hätte. Mit anderen Worten, es ist so, als würde man ein vollwertiges Pferd in eine Miniaturform verkleinern. Daher sollten diese Pferde keinen dicken Hals, keinen dicken Bauch oder kurze Beine haben.

Heute wird das Miniature Horse hauptsächlich entweder als Pferdetyp oder als raffinierter Typ gezüchtet. Der Pferdetyp hat eine breite Brust und muskulöse Beine. Der verfeinerte Typ hat ein gewölbtes Gesicht, das unter seiner Stirn eintaucht, zusammen mit einer feinen Schnauze, großen Augen, einem schlankeren Körper und feineren Knochen.

Das Miniaturpferd ist im Vergleich zu großen Pferden viel einfacher zu handhaben, und sie machen wundervolle Haustiere.

Farben

Das Miniaturpferd kommt in allen Pferdefarben und Mustern, einschließlich Pinto, Palomino und Pintaloosa, die eine Kreuzung zwischen einem Appaloosa und einem Pinto ist.

Pflegeanforderungen

Wenn es darum geht, ein Miniaturpferd zu pflegen, ist es wichtig, die richtigen Werkzeuge zu kaufen und die richtige Routine zu finden, damit Ihr Haustier die Erfahrung genießen und sich vollkommen wohl fühlen wird.

Eine gute Routine zu folgen, beginnt mit einer weichen Bürste auf dem Gesicht Ihres Pferdes. Dies liegt daran, dass ein normaler Pinsel für das empfindliche Gesicht eines Miniatures zu hart ist. Und wenn Sie beachten, dass das Gesicht oder die Augen ein bisschen mehr Reinigung als nur Bürsten benötigen, können Sie einfach einen Waschlappen befeuchten und dann sanft in Bereiche einreiben, die besondere Aufmerksamkeit erfordern.

Als nächstes können Sie die Stirnlocke, den Schwanz und die Mähne vorsichtig mit einer Pin-Kissen-Bürste bürsten. Es ist am besten, am Schwanz des Pferdes zu beginnen und sich dann zum Dock zu arbeiten. Auf diese Weise werden Sie die geringste Anzahl von Haaren brechen.

Dann machen Sie kreisende Bewegungen mit einem weichen Curry-Kamm in der einen Hand, und folgen Sie diesem mit einer normalen Bürste Bürste in der anderen Hand, um überschüssiges Haar, Schmutz und Staub zu entfernen. Sei besonders sanft im Bereich des Bauchumfangs und des Unterbauchs, da dies empfindliche Stellen auf deinem Miniaturpferd sind.Und schließlich, überprüfen Sie die Hufe und reinigen Sie sie gründlich mit einem Hufhacken.

Bildnachweis: i_love_nature / Bigstock; R R Fotografie / Bigstock

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add