Lipizzaner

Lipizzaner

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

  • Höhe: 14.2-16.2 Hände (56.8-64.8 ")
  • Körperbau: Stark, muskulös, elegant
  • Gewicht: 1.000-1.300 Pfund
  • Lebensdauer: 30-35 Jahre
  • Am besten geeignet für: Pferdebesitzer, Trainer und Reiter mit etwas Erfahrung im Umgang mit Pferden
  • Temperament: Intelligent und trainierbar, aber manchmal stur
  • Vergleichbare Rassen: Andalusisches Pferd, arabisches Pferd

Lipizzaner Pferderassengeschichte

Das Lipizzaner-Pferd, auch Lipizzaner genannt, wurde von der Habsburgermonarchie geschaffen, die Österreich und Spanien in einer Zeit regierte, in der die Kunst des klassischen Pferdereitens durch die Renaissance wiederbelebt wurde. Während dieser Zeit gab es auch ein Bedürfnis nach Pferden, die für den Einsatz in Reitschulen und im Militär schnell und leicht sind.

Das Lipizzaner-Pferd gilt als Königspferd, und da es 400 Jahre Selektionszucht gebraucht hat, um dieses einzigartige Tier zu entwickeln, ist es auch eine der ältesten Pferderassen Europas.

Das Lipizzaner Pferd ist dafür bekannt, dass es sehr intelligent und trainierbar ist.

Das Spanische Pferd, das durch die Kreuzung von Araber- und Berberhengsten mit iberischen Stuten entstand, war für seine Schönheit, Intelligenz und Robustheit bekannt. Maximilian II. Brachte dieses Pferd 1562 nach Österreich. In Kladrub konnte er den Hof gründen Zucht. Erzherzog Karl, Maximillans Bruder, gründete 1580 in Lippiza ein Gestüt mit spanischem Viehbestand.

Die Lipizza- und Kladrub-Bestände wurden mit einheimischen Karstpferden gezüchtet. Nachfolgende Generationen wurden auch mit dem Neapolitaner gezüchtet, ebenso wie andere Barockpferde, die spanischen Ursprungs waren und aus Dänemark, Deutschland und Spanien stammten. Kladrub konzentrierte sich darauf, schwerere Kutschpferde zu schaffen, aber leichte Kutschpferde und Reitpferde stammten vom Gestüt Lipizza.

Rassenmerkmale

Das Lipizzaner Pferd ist bekannt für seine stolze Kutsche und seinen robusten, kompakten Körper. Der Kopf, der normalerweise leicht gewölbt ist, ist dem des Arabers ähnlich, aber diese Pferde können auch das konvexe Profil des Spanischen Pferdes aufweisen. Der Kopf des Pferdes steht hoch auf einem gebogenen und muskulösen Hals, und diese Pferde sind bekannt für ihre großen, dunklen, ausdrucksstarken und schönen Augen sowie ihre wachen, kleinen Ohren.

Wenn man sich den Körper dieser Rasse ansieht, ist es wirklich ein Bild der Stärke, auch wenn es nicht unglaublich groß ist. Sie werden leicht die kräftigen Schultern, Hinterhand, die eindeutig muskulös sind, und den Haubenhals bemerken. Die Beine sind auch stark mit gut definierten Gelenken und Sehnen. Der Rücken ist kurz, ebenso wie die Kanonenknochen, aber der Umfang ist tief.

Aufgrund ihrer kräftigen Hinterhand können diese Pferde anspruchsvolle Hautecole-Dressur-Bewegungen ausführen, die "Luft über dem Boden" beinhalten. Insgesamt werden die Gangarten des Lipizzaners als elastisch und kraftvoll angesehen und diese Tiere sind für ihre natürliche Balance bekannt.

Das weiße Fell der Lipizzaner wird zwischen 6 und 10 Jahren alt werden.

Farben

Genetisch ist der Lipizzaner eine Art graues, nicht weißes Pferd. Obwohl diese Pferderasse ein weißes Fell hat, werden diese Tiere dunkel gefärbt, wie braun, mausgrau oder schwarz-braun. Der Mantel wird schließlich aufhellen, bis das Pferd als Erwachsener ein wunderschönes weißes Fell hat.

Der weiße Lipizzaner-Mantel wird zwischen 6 und 10 Jahre alt und ist die dominierende Farbe dieser Rasse, obwohl Sie gelegentlich ein braunes oder schwarzes Lipizzaner-Pferd finden. In der Vergangenheit hatten adulte Herden auch Pferde in anderen Farben, wie Dunkeln, Kastanien, Schecken und Schecken.

Pflegeanforderungen

Sie müssen ein Lipizzan Pferd ständig pflegen, um die Schönheit seines einzigartigen weißen Mantels beizubehalten, da es schnell schmutzig und unattraktiv aussieht, wenn Sie das Tier nicht regelmäßig baden und bürsten.

Shampoo das Lipizzan Pferd regelmäßig mit einem Pferdeshampoo. Dies wird die Mehrheit der Flecken entfernen, die auf dem Fell auftreten können. Sie können sogar nach Produkten suchen, die speziell für den Einsatz auf weißen Pferden entwickelt wurden. Auch wenn die Mähne oder der Schwanz stark verschmutzt ist, können Sie das Shampoo in das Haar einseifen und es für ein paar Minuten stehen lassen, damit der Reiniger vor dem Spülen und Wiederholen funktionieren kann.

Zusätzlich zum Shampoonieren des Pferdes sollten Sie auch die üblichen Pferdepflegemittel verwenden, um Schmutz, Staub und andere Rückstände vom Fell des Lipizzans von der Mähne bis zum Schwanz zu entfernen. Dazu gehören ein Curry-Kamm, den Sie am ganzen Körper des Tieres verwenden können, ein Mähnenkamm und eine Schwanzbürste. Ein Body-Finish-Pinsel ist ideal für empfindliche Bereiche wie Gesicht und Beine, und ein Dandy-Pinsel kann auch auf Schlamm, Schmutz und Haare lösen. Verwenden Sie auch einen Hufpflücker, um Rückstände von den Hufen des Tieres effektiv zu entfernen, während Sie nach Infektionen und Verletzungen suchen.

Bildnachweis: Zuzule / Depositphotos; predrag1 / Depositphotos

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add