Was sind die Gefahren von Water Hemlock für Hunde?

Was sind die Gefahren von Water Hemlock für Hunde?

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Fotos von: Scis65 / Bigstock

Wenn Sie am Wasser spazieren gehen, halten Sie Ihren Hund von dieser wilden Blume fern. Wasserschierling ist eine der giftigsten Pflanzen für Hunde.

Vielleicht wissen Sie bereits, dass bestimmte Pflanzen und Nahrungsmittel gefährlich sein können, sogar tödlich für Hunde. Es ist wahrscheinlich in Ihren Kopf gebohrt, dass Sie Ihren Hund Schokolade nicht essen lassen sollten, und Sie können auch mit einigen der üblicheren Zimmerpflanzen vertraut sein, die giftig sein können, wenn sie verschluckt werden. Aber was ist die tödlichste Pflanze für Hunde und wo wächst sie?

Verwandte: Giftige Pflanzen für Hunde

Was ist Wasser Hemlock und wo wächst es?

Auch bekannt als Cowbane, Gift Petersilie oder Gift Pastinak, Wasser Schierling kann die am heftigsten giftige Pflanze für Haustiere in den Vereinigten Staaten sein. Diese Pflanze ist eine Wildblume, die natürlicherweise in feuchten Gebieten wie entlang von Flussufern, in Sümpfen und in feuchten Gebieten auf Weiden wächst. Water Hemlocktanne sieht aus wie ein Regenschirm-förmige Ansammlung von kleinen weißen Blüten am Ende eines dicken, starren Stiel wachsen. Der Name Wasserschierling gilt eigentlich für vier Arten der Cicuta Gattung, obwohl sie alle in der Erscheinung ähnlich sind. Diese Pflanzen kommen in den gemäßigten Regionen der nördlichen Hemisphäre vor allem in Nordamerika, aber auch in Teilen Europas vor.

Was sind die Gefahren von Water Hemlock?

Alle Teile der Wasserschierling-Pflanze sind giftig, obwohl einige Teile eine höhere Konzentration des Giftes haben als andere. Diese Pflanze enthält zwei Toxine - Cicutoxin und Cicutol -, die eine schädigende Wirkung auf die Neuronen im Gehirn und auf das zentrale Nervensystem als Ganzes haben. Die Wurzeln der Wasserschierling-Pflanze enthalten die höchste Konzentration dieser Toxine, obwohl die Blätter und Stängel auch diese Toxine während des frühen Wachstums enthalten. Die im Wasserschierling gefundenen Giftstoffe haben einen karottenartigen Geruch und nehmen die Form einer braunen oder strohfarbenen Flüssigkeit an, die von den Stängeln freigesetzt wird, wenn sie zerbrochen oder geschnitten sind.

Related: Was sind die Gefahren von Foxtails für Hunde?

Die schädigende Wirkung von Wasserschierling wird typischerweise innerhalb von Minuten nach der Einnahme sichtbar. Water Hemlocktanne ist besonders gefährlich für Pferde - alles was es braucht ist 0,2 bis 2 Pfund Hemlocktauwurzel pro 1.000 Pfund Körpergewicht, um ein Pferd zu töten und es kann so schnell wie 15 Minuten nach der Einnahme passieren. Die ernsthaftesten Probleme, die durch diese Pflanze verursacht werden, sind heftige Anfälle, die zu einem kardiovaskulären Kollaps und / oder Asphyxie führen können. Einige der anderen Anzeichen von Wasserhemel-Vergiftung bei Hunden können umfassen:

  • Übermäßiges Sabbern
  • Nervosität oder Erregung
  • Erweitern Sie die Schüler
  • Die Schwäche
  • Zuckungen oder Anfälle
  • Atembeschwerden
  • Schnelle Herzfrequenz
  • Koma oder Tod

Da sich die Auswirkungen der Wasserhemelvergiftung schnell ausbreiten können, und weil sie schwerwiegend sind, müssen Sie sehr vorsichtig sein, um sicherzustellen, dass Ihr Hund nie in die Nähe dieser Pflanze kommt. Falls Ihr Hund damit in Berührung kommt, suchen Sie unverzüglich eine tierärztliche Notversorgung auf - der Tierarzt kann möglicherweise Antikonvulsiva verabreichen, um die Anfälle zu kontrollieren, die eine ordnungsgemäße Funktion der Organe Ihres Hundes verhindern könnten. Zum Glück wächst Wasserschierling nur in feuchten Gebieten und es ist nicht die Art von Pflanze, die die meisten Hunde suchen würden, um zu essen. Dennoch ist es eine gute Idee, Ausschau zu halten, nur für den Fall.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add