Top 10 Jagd Hunderassen

Top 10 Jagd Hunderassen

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Eine Jagd werden wir gehen! Hunde sind aus vielen verschiedenen Gründen seit Jahrhunderten ein wichtiger Teil einer erfolgreichen Jagd. Hier sind die Eckzähne, die als Jagdhunderassen fest verdrahtet sind.

Jagdhunderassen sind genetisch verkabelt und physisch gebaut, um oft zermürbende Aufgaben mit minimaler Instruktion auszuführen. Der lange, schlanke Kopf eines Windhundes gibt ihm einen größeren Grad an binokularer Sicht, während Dufthunde überlegene Geruchssensoren haben, die sich kilometerweit halten können. Zeiger und Setter verfolgen und lokalisieren die Beute von Natur aus und zeigen oder setzen den Jäger auf seine Position; Springer spülen die Beute aus dem Versteck, während Retriever auf Land oder Wasser aufbrechen, um Beute zu holen.

Wenn Sie nach einem Jagdfreund suchen, sind hier die Top 10 Jagdhunderassen, die Spitzen in ihrem Bereich sind (Holen Sie es? Weil Sie in einem Feld jagen gehen ...).


Labrador Retriever

Von einigen als der ultimative Jagdhund angesehen, ist er immer ein williger und fähiger Allwetter-Begleiter. Sein dicker Doppelmantel erlaubt es ihm, leicht in eisige Gewässer zu tauchen, um abgestorbene Wasservögel zurückzuholen, und sein sanfter Mundgriff bedeutet, dass er dies tun kann, ohne seine Beute zu zerquetschen oder zu beschädigen. (Fotokredit: Yarvet / Bigstock)


Deutscher Kurzhaariger Zeiger

Dieser athletische Vogelhund hat eine große Fähigkeit, mit der er Beute jagt, während er dem Jäger weit vorauseilt. Er zeigt dann physisch auf seinen Standort, indem er einfriert. Er ist es gewöhnt, sowohl Vögel als auch kleinere Landtiere zu verfolgen, und obwohl er immer ein begeisterter Partner ist, bedeutet sein dünner Mantel, dass die Jagd auf wärmere Jahreszeiten beschränkt ist. (Fotokredit: Tadoma / Bigstock)


Englisch Springer Spaniel

Dieser kleinere Jagdhund ist eine starke, hochenergetische Jagdrasse mit einem natürlichen Talent, um Vögel aus dem Versteck zu spülen oder zu springen. Ähnlich wie bei der Retriever-Rasse hat der Spaniel einen dicken Doppelmantel, der ihn bei jedem Wetter und einen sanften Griff schützt, was bedeutet, dass er abgestürzte Beute zurückgeben kann, ohne sie zu beschädigen. (Foto: rodimovpavel / Bigstock)


Dackel

Sind Sie überrascht, dieses kleine Hündchen auf unserer Jagdhunderassenliste zu finden? Dieser kleine Hund ist die einzige zertifizierbare Hunderasse, die sowohl über als auch unter Tage jagt. Sein Name (Dachs - Hund) bedeutet eigentlich Dachshund und er wurde ursprünglich gezüchtet, um kleine grabende Tiere auszuspülen. Heute hat ihn sein scharfer Geruchssinn auch für das Tracking genutzt. (Fotokredit: gary_ibsen / Bigstock)


Black and Tan Coonhound

Es wird gemunkelt, dass dieser Dufthund von einem Bluthund und einem Foxhound stammt, was bedeutet, dass Sie einen außergewöhnlichen Geruchstracker für kleine Tiere (daher der Name des Coons) mit dem Körper eines hochagilen Hundes haben, der in praktisch jedem Terrain arbeiten kann. Sein dicker Doppelmantel macht ihn perfekt für härtere Klimazonen. (Foto: Willee Cole / Bigstock)


Beagle

Der Beagle, der oft als der Führer der Fuchsjagd in England gilt, ist ein entschlossener, kleiner Geruchshund, der seinen großen Geruchssinn einsetzt, um kleinere Tiere - typischerweise Hasen - zu verfolgen und zu jagen. Diese überragenden olfaktorischen Fähigkeiten führen oft dazu, dass er als Erkennungshund zum Schmuggeln von Schmuggelware eingesetzt wird. (Fotokredit: androsov858 / Bigstock)


Bluthund

Die Geruchsrezeptoren in diesem Big Boy sind fast 230 Millionen Menschen (40-mal so groß wie Menschen), was ihn zu einem Hund macht, der unerreicht ist, wenn es darum geht, Trails kilometerweit zu verfolgen und zu verfolgen. Aus demselben Grund ist er kein Haustier, das Sie ohne Leine oder in einem nicht eingezäunten Garten zulassen können. Er riecht es ... er folgt ihm! (Fotokredit: NSC Fotografie / Bigstock)


Amerikanischer Foxhound

Wie sein Name andeutet, wurde dieser Hund gezüchtet, um Fuchs zu jagen und während das immer noch seine Stärke ist, erlaubt ihm seine Größe und Beweglichkeit, auch Hirsche zu verfolgen. Er ist ein unabhängiger Denker mit einem starken Drang zu jagen und benötigt wenig menschliche Orientierung. Wie bei allen großen Hunden, die darauf trainiert sind zu jagen, sind seine Buchten und sein Geheul weit herum zu hören. (Bildnachweis: tereh / Bigstock)


Chesapeake Bay Retriever

Ähnlich wie der Labrador Retriever liebt dieser kräftige Jagdhund das Wasser und ist ein idealer Begleiter bei der Jagd auf Wasservögel. Sein charakteristischer gewellter Doppelmantel bedeutet, dass der Chessie glücklich ist, hinaus zu schwimmen, um Wasservögel unabhängig von der Temperatur zurückzuholen, und während er einem Labor ähneln kann, ist er tatsächlich von der Neufundland-Hunde-Linie. (Fotokredit: rokopics / Bigstock)


Englisch Setter

Durch die Darstellung der Eigenschaften von Zeigern und Spaniels ist dieser schöne Junge ein idealer Jagdhund. Er hat einen außergewöhnlichen Geruchssinn, der es ihm ermöglicht, Beute für lange Strecken zu verfolgen, dann in die Hocke zu gehen, auf den Jäger zu warten und zu warten, anstatt die Vögel aus dem Wasser zu spülen. Dieser muskulöse Hündchen ist sehr agil und langsam zu ermüden. (Foto: vlapaev / Bigstock)

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add