11 Hunde mit den besten Tipps für das Überleben in der Wildnis

11 Hunde mit den besten Tipps für das Überleben in der Wildnis

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Wenn es darum geht, in freier Wildbahn zu überleben, sind Hunde mit Händen oder Pfoten die besten Partner. Schließlich sind diese Welpen Nasen groß, um Futterquellen oder Eichhörnchen zu erspähen, die hinter einem Baum lauern könnten.

Obwohl mein Welpe, Remix und ich mehr vom Glamping-Typ sind, haben diese 11 Welpen uns gezeigt, wie nützlich sie sein könnten, wenn eine Treat Apocalypse jemals passieren würde.

Sehen Sie sich unten ihre Überlebenstipps und Tricks an:

Überlebenstipp # 1: Kombiniere dich mit der lokalen Fauna.

Überlebenstipp # 2: Bereite dich immer auf das Schlimmste vor.

Überlebenstipp # 3: Behandeln Sie immer Rationen in Ihrer Tasche.

Überlebenstipp # 4: Halten Sie immer Ausschau nach wilden Tieren. UND AUFENTHALT!

Überlebenstipp # 5: Wenn du sie nicht schlagen kannst, schließe dich ihnen an.

Überlebenstipp # 6: Bringen Sie einen Köder für alle Fälle mit ...

Überlebenstipp # 7: Packen Sie immer ein Netz, um Ihre Beute zu fangen.

Überlebenstipp # 8: Ergreife Werkzeuge, die das Überleben im Freien erfolgreicher machen.

Überlebenstipp # 9: Im Zweifelsfall Undercover!

Überlebenstipp # 10: Übe das Schlafen wie ein Baumstamm, um wilde Kreaturen abzuwerfen.

Überlebenstipp # 11: Bring immer ein Zelt zur Deckung und lass den Kühler nicht leer.

Glauben Sie, Ihr Welpe hat das Zeug zum Überleben in der Wildnis? Von jetzt bis zum 16. Juni, posten Sie ein Bild auf Instagram und zeigen Sie uns, wie praktisch Ihr Welpe ist, wenn Sie in einer Gurke sind. Vergessen Sie nicht, die Hashtags #PupVSWild, #NationalCampingMonth und #BarkPack zu verwenden, damit wir Ihre kreativen Fotos sehen können.

Ausgewähltes Bild über @operation_sumo

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add