Können Hunde Salat essen?

Können Hunde Salat essen?

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Die meisten Hunde können Salat ohne Problem essen, aber nicht alle von ihnen. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie Änderungen an der Ernährung Ihres Hundes vornehmen. Fügen Sie mit seiner Zustimmung jeden Tag einen Löffel zerkleinerten oder pürierten Salat zu seinem normalen Essen hinzu, um seinem Verdauungssystem Zeit zu geben, sich anzupassen. Wenn er es gut verträgt - ohne Erbrechen oder Durchfall - erhöhen Sie allmählich seine Portionen und führen Sie andere kalorienarme Blattnährstoffe in seine Ernährung ein.

Großes Feld mit Salatpflanzen gefüllt. Kredit: leungchopan / iStock / Getty Bilder

Vorteile von Salat

Salat ist nur eine Art von Blattgemüse, das Ihr Hund essen kann. Grünkohl, Spinat, Mangold und Kohl sind andere. Sie können jede Art von Salat füttern - aber je dunkler das Blatt, desto mehr Nährstoffe bekommt Ihr Hund. Zum Beispiel schlägt Römersalat die Eisberg-Varietät in Betakarotin zehnfach und hat fünfmal mehr Vitamin C. Fügen Sie Leinsamenöl hinzu, um es schmackhafter zu machen, oder pürieren Sie es mit zusätzlichen Grüns, Eiern und Naturjoghurt. Wenn Sie vorhaben, Ihren Hund auf eine rohe Diät umzustellen, wie die BARF Diät, konsultieren Sie Ihren Tierarzt, um eine ernährungsmäßig ausgewogene Diät sicherzustellen. Langfristige Gesundheitsprobleme können ohne angemessene Ernährung insbesondere bei Welpen auftreten.

Gemüse zu vermeiden

Nicht jedes Gemüse ist sicher für Hunde; Lebensmittel aus der Allium-Familie, Zwiebeln, Knoblauch, Schnittlauch und Schalotten, können giftig sein. Pilze, Avocado, Schokolade, grüne Tomaten und ungekochte Kartoffeln sind von der Speisekarte. Getrockneter Seetang oder Nori ist reich an Nährstoffen, aber auch an Jod. Konsultieren Sie einen Tierarzt, bevor Sie darüber nachdenken. Zu viel Pflanzenfaser kann Gas induzieren; Kohl und Kohl sind Täter.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add