Früchte nicht an Hunde zu geben

Früchte nicht an Hunde zu geben

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Halten Sie Ihr Hündchen gesund und sicher, indem Sie wissen, welche Lebensmittel hundepflegend sind und welche Sie am besten für sich behalten. Einige Früchte sind vollkommen in Ordnung, um Ihren kleinen Freund zu bieten, während andere schädliche Substanzen enthalten, die Ihren Hund wirklich krank machen können.

Avocado

Achten Sie darauf, Ihre Guacamole und Avocados im Allgemeinen weit weg von Ihren Haustieren zu halten. Die Blätter, Samen, Rinde und Früchte von Avocados enthalten eine Substanz namens Persin. Ihr Hund kann Erbrechen oder Durchfall erleiden, wenn er Avocado isst. Guacamole stellt ein noch größeres Risiko dar, da es auch Knoblauch und Zwiebeln enthält, die Ihren Hund noch kränker machen können.

Trauben und Rosinen

Obwohl Experten immer noch nicht wissen, warum Trauben und Rosinen einen Hündchen krank machen, kann es eine schwere Reaktion auslösen, wenn Ihr Hund etwas davon ergreift. Selbst eine kleine Menge kann Ihren Hündchen krank machen und in schweren Fällen Nierenversagen verursachen.

Zitrusfrucht

Sie sollten Ihren Hund von Zitrusfrüchten wie Zitronen und Orangen fernhalten. Die Früchte, Samen, Stängel und Blätter von Zitrusfrüchten enthalten unterschiedliche Mengen an Zitronensäure, Limonin und Ölen. Diese Substanzen können Nebenwirkungen hervorrufen, die von leichten Magenverstimmungen und Reizzuständen bis hin zum Verzehr einer kleinen Menge bis hin zur Depression des zentralen Nervensystems reichen, wenn große Mengen konsumiert werden.

Samen, Stängel und Blätter

Tomatenpflanzen - Reife rote Tomaten sind nicht das Problem. Der grüne Teil der Pflanze ist jedoch giftig für Ihr Hündchen. Diese Teile enthalten Solanin, das Probleme des Magen-Darm-Trakts und des zentralen Nervensystems verursachen kann. Dies ist ein guter Grund, um Ihren Kumpel aus dem Garten zu halten.

Persimonensamen - Wenn Ihr Hund einige Persimmonsamen verschlingt, kann es zu einer Entzündung des Dünndarms und möglicherweise zu einem Darmverschluss kommen. Die Frucht ist in Ordnung, behalte die Samen einfach außerhalb seiner Reichweite.

Apfelsamen, Stängel und Blätter - Obwohl eine reife Apfelscheibe eine schmackhafte kleine Belohnung sein kann, um Ihren kleinen Kerl zu füttern, lassen Sie ihn nicht auf einem der Stängel, Samen oder Blätter kauen. Diese enthalten cyanogene Glykoside, die für Hunde giftig sind. Obwohl einige wenige Stücke wahrscheinlich keine drastischen Wirkungen haben werden, können große Mengen viele verschiedene Nebenwirkungen verursachen, die von Erbrechen und Durchfall bis zu Krämpfen reichen. In schweren Fällen kann es sogar zu Atemversagen kommen und tödlich sein.

Pfirsich- und Pflaumengruben - Die Frucht ist nicht das Problem für Pfirsiche und Pflaumen - es ist die Grube. Beide Arten von Fruchtgruben enthalten Cyanid, das für Sie und Ihren vierbeinigen Begleiter giftig ist. Diese Gruben haben auch das Risiko eines Darmverschlusses beim Verschlucken.

Von Susan Revermann


Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add