Zeichen des Kopftraumas bei Hunden

Zeichen des Kopftraumas bei Hunden

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Ein Kopftrauma für Hunde kann verheerend sein. Wenn ein Unfall passiert und Ihr Hund verletzt ist, ist es äußerst wichtig, dass Sie Ihre Hunde Begleiter zum Tierarzt oder Tierklinik nehmen, vor allem, wenn sie Anzeichen von Schädel-Hirn-Trauma zeigt. Eine Hirnverletzung kann tödlich sein und Kopfverletzungen sollten als medizinische Notfälle betrachtet werden. Da es sehr schwer ist zu sagen, wie schwerwiegend das Trauma ist, sollte ein Arzt die Symptome so schnell wie möglich erfassen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem Tierarzt alle Details über einen Unfall oder einen Kampf mitteilen, in dem sich Ihr Hund möglicherweise gerade befunden hat. Wenn jedoch eine Verletzung aus Ihrer Sicht auftritt, ist es wichtig, nach Anzeichen für ein Kopftrauma zu suchen.

Kredit: Chalabala / iStock / GettyImages

Häufige Ursachen von Kopftrauma

Unfälle mit Kraftfahrzeugen sind für die meisten Fälle von Kopfverletzungen bei Hunden verantwortlich. Andere Beispiele kollidieren mit Objekten, kämpfen mit anderen Tieren, durchbohren Wunden von Bissen oder Schüssen und stürzen Treppen oder hohe Gebäude herunter. Hunde können manchmal ein Kopftrauma erfahren, indem sie auf sie treten. Während dies genug sein kann, um Ihren Welpen in einer Blase zu halten, in der er sicher ist, ist die Realität, dass Sie und Ihr Hund mit der Außenwelt interagieren müssen. Sich Ihrer Umgebung bewusst zu sein, Ihren Hund bei Spaziergängen an der Leine zu halten und einige grundlegende Befehle wie "Komm" oder "Bleiben" zu geben, wird helfen, sie vor Schaden zu bewahren.

Mögliche Anzeichen eines Schädeltraumas bei Hunden sind:

  • Kopfneigung
  • Ungewöhnliche Haltung oder unregelmäßige Bewegungen
  • Unterschiede in der Schülergröße
  • Abnormale Augenbewegung
  • Steifheit oder Schlaffheit der Gliedmaßen
  • Bewusstlosigkeit
  • Blutung der Gehörgänge oder der Nasenlöcher
  • Anfälle
  • Stolpern
  • Desorientierung
  • Lethargie
  • Schweres oder schnelles Atmen

Anzeichen von Kopfverletzungen bei Hunden sind für den Besitzer nicht immer erkennbar. Wenn sich Ihr Hund den Kopf verletzt, gehen Sie nicht davon aus, dass er OK ist, nur weil er im Moment keine eindeutigen Symptome zeigt. Einige Hunde entwickeln innere Blutungen wie intrakranielle Blutungen aufgrund von Kopfverletzungen. Wenn dies der Fall ist, kann ein Tierarzt genau feststellen, was vor sich geht, und das Problem entsprechend behandeln. Beachten Sie auch die Anzeichen einer Gehirnerschütterung, da Kopfverletzungen zu Hirnverletzungen oder Gehirnerschütterungen führen können.

Schädelfrakturen

Schädelfrakturen sind eine weitere mögliche Folge von Schädeltrauma. Wenn ein Hund durch einen Aufprall mit einem fahrenden Auto oder durch einen Sturz von einer hohen Stelle verletzt wird, könnte er die Knochen seines Schädels brechen. Hinweise auf Schädelfrakturen bei Hunden sind:

  • Koma
  • Blindheit
  • Änderungen im Verhalten
  • Anfälle
  • Umkreisen oder Neigen des Kopfes
  • Verlust der Koordination

Suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf, wenn Sie befürchten, dass Ihr Hund einen Schädelbruch hat.

Gebrochener Kiefer

Ein Kopftrauma kann auch zu einem gebrochenen Unterkiefer führen. Wenn ein Hund seinen Unterkiefer bricht, könnte er Symptome zeigen wie:

  • Probleme, die ihm den Mund halten
  • Speichelfluss
  • Schmerzen beim Essen

Gehirnverletzung

Die schwerwiegendste Folge eines Schädelhirntraumas ist eine Hirnverletzung. Es gibt zwei Arten von Hirnverletzungen: primäre Hirnverletzung und sekundäre Hirnverletzung. Primäre Hirnverletzungen treten auf, wenn ein direktes Trauma für das Gehirn vorliegt, und leider ist jeder verursachte Schaden permanent. Sekundäre Hirnverletzungen treten nach einer primären Verletzung auf, beispielsweise als Folge von Blutergüssen oder Schwellungen, und können oft behandelt und behandelt werden.

Transport eines verletzten Hundes zum Tierarzt

Da ein Kopftrauma nichts ist, mit dem Sie herumalbern können, ist es ein Muss, Ihren verletzten Hund zum Tierarzt zu bringen. Denken Sie daran, Ihren Welpen so bequem wie möglich zu halten. Die Verwendung einiger vom Tierarzt genehmigter Techniken zur Bewegung Ihres Hundes kann helfen, weitere Verletzungen oder Komplikationen zu verhindern. Achten Sie darauf, so wenig wie möglich mit Ihrem Hund umzugehen und die Bewegung zu minimieren. Ermutigen Sie Ihren Hund, sich hinzulegen und so ruhig wie möglich zu bleiben. Decke sie mit einer Decke und fahre vorsichtig.

Was Sie im Tierarzt erwartet

Wenn Sie beim Tierarzt oder in der Tierklinik ankommen, gibt es mehrere Tests, die Sie sofort mit Ihrem Hund durchführen können. Um besser zu verstehen, was passiert ist, wird Ihr Tierarzt Ihnen eine Reihe von Fragen über die Verletzung, die Krankengeschichte Ihres Hundes und den Beginn der Symptome stellen. Sie können Blut zum Testen nehmen. Ihr Tierarzt kann auch eine Röntgenaufnahme des Kopfes und Halses empfehlen, um Knochenbrüche oder Schäden festzustellen. Ein CT-Scan (Computertomographie) kann ebenfalls empfohlen werden, insbesondere wenn Anzeichen einer Hirnverletzung vorliegen.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add