Wie man eine Wolf-Husky Hunderasse aufzieht

Wie man eine Wolf-Husky Hunderasse aufzieht

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Ein Wolfshusky ist eine Art Wolfshund oder Wolfshybride, die geboren wird, wenn ein Wolf mit einem Husky, am häufigsten einem Sibirier oder Alaska-Husky, zusammentrifft. Wie alle Arten von Wolfshunden erfordert der Wolfshusky intensives Training und unermüdliche Überwachung und ist daher nicht das ideale Haustier für alle. Wenn Sie sich dennoch dafür entscheiden, einen dieser Eckzähne zu Ihnen nach Hause zu bringen, müssen Sie Geduld und Autorität üben und den Hund als Rudelführer aufziehen.

Ein Wolfshusky ist eine Art Wolfshybrid. Kredit: Klaus Rein / iStock / Getty Images Beginnen Sie so früh wie möglich mit dem Training Ihres Wolfshusky. Kredit: Tatiana Rodionova / iStock / Getty Images

Beginnen Sie so früh wie möglich mit dem Training Ihres Wolfshusky. Wolfs-Hybriden erfordern ein umfassendes Gehorsamstraining, da Sie sich ständig als Rudelführer etablieren müssen. Verwenden Sie eine feste und befehlende Stimme, um Anweisungen zu geben und positive Verstärkung zu verwenden, z. B. Leckerbissen für gutes Verhalten. Wold Hybriden reagieren enthusiastisch auf positive Verstärkung, können aber sehr aggressiv werden, wenn Sie eine negative Verstärkung zeigen.

Trainiere deinen Hund jeden Tag. Kredit: Alexander Semenov / iStock / Getty Images

Trainiere deinen Hund jeden Tag. Die Übung sollte mindestens einen langen Spaziergang oder Joggen sowie zusätzliche Zeit im Freien umfassen. Sowohl der Sibirische Husky als auch der Wolf benötigen ständige Aktivität und Bewegungsfreiheit. Nehmen Sie deshalb das Bewegungsbedürfnis Ihres Tieres nicht zu kurz. Wenn Sie zulassen, dass es eingepfercht bleibt, kann es unruhig und zerstörerisch werden.

Beobachten Sie Ihren Hund in Gegenwart von Fremden. Kredit: Hramovnick / iStock / Getty Bilder

Beobachten Sie Ihren Hund genau, wenn Sie in der Nähe von Fremden und Personen außerhalb Ihrer unmittelbaren Familie sind. Da Wölfe wilde Rudeltiere sind, kann Ihr Wolfshund intensive Loyalität gegenüber Ihrer unmittelbaren Familie zeigen, während er sich wild um Fremde benimmt. Erlaube deinem Wolfshusky nicht ohne Aufsicht mit anderen Menschen und Tieren zu interagieren. Wenn Sie ein Kind haben, überwachen Sie sorgfältig alle Interaktionen zwischen dem Hund und dem Kind.

Füttern Sie Ihren Wolf Husky etwa 2,5 Tassen Fleisch-basierte Hundefutter jeden Tag. Kredit: Tatiana Rodionova / iStock / Getty Images

Füttern Sie Ihren Wolfshusky jeden Tag ungefähr zwei bis zweieinhalb Tassen eines fleischbasierten Hundefutters. Da der durchschnittliche Wolfshusky 40 bis 60 Pfund erreichen sollte, benötigt er mindestens zwei Tassen Nahrung, vorzugsweise verteilt auf zwei Mahlzeiten, mit reichlich Protein und Kalzium. Welpen unter sechs Monaten benötigen doppelt so viel Futter, das über drei Mahlzeiten verteilt wird, um die Energie, den Stoffwechsel und das Wachstum zu berücksichtigen.

Kämmen Sie den Mantel Ihres Hundes täglich. Kredit: Kai Chiang / iStock / Getty Bilder

Kämmen Sie den Mantel Ihres Hundes täglich. Obwohl verschiedene Hybridhunde unterschiedliche dominante Eigenschaften haben, sollte Ihr Wolf Husky ein dickes Fell haben. Da der Husky zweimal im Jahr sein Fell stark abwirft, müssen Sie das Fell täglich pflegen. Verwenden Sie einen festen Drahtbürste für beste Ergebnisse.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add