Schwarzer Durchfall bei Hunden

Schwarzer Durchfall bei Hunden

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Durchfall ist bei Hunden schlimm genug, aber schwarzer Durchfall ist besorgniserregend. Es ist normalerweise Blut, das den Stuhl schwarz macht. Kleine Hunde und Welpen sind am meisten gefährdet an Durchfall zu sterben. Jedes Mal, wenn sich der Stuhlgang eines Hundes ändert, ist die Farbe oder Konsistenz Anlass zur Sorge. Schwarzer Durchfall erfordert einen sofortigen Anruf beim Tierarzt.

Blutige Lebensmittel essen

Wenn Ihr Hund oder Welpe in Müll oder verfaultes frisches Fleisch geraten ist oder Aas, Blutwurst oder Blutwurst gegessen hat, dann stammt das Blut im Stuhl aus dem Essen. Der Durchfall bedeutet, dass das Essen Ihren Hund krank gemacht hat und Sie sollten den Tierarzt rufen.

Interne Behinderung

Ihr Hund oder Welpe könnte etwas verschluckt haben, das sie nicht haben sollte, und dieses Objekt verursachte innere Verletzungen und Durchfall. Ihr Hund benötigt Röntgenaufnahmen und möglicherweise eine Operation, um zu leben.

Magengeschwür

Andere Anzeichen sind Erbrechen, Blutflecken im Erbrochenen und manchmal blasses Zahnfleisch. Der Hund muss den Tierarzt innerhalb von 24 Stunden sehen.

Krebs

Ein weiterer Grund, dass Blut im Stuhl sein könnte, ist Krebs der Verdauungsorgane oder eine Reaktion auf Medikamente gegen Krebs. Dies erfordert auch die sofortige Aufmerksamkeit eines Tierarztes.

Warnung

Geben Sie keine Medikamente für Magenverstimmungen oder Magenverstimmungen, es sei denn, Sie werden von Ihrem Tierarzt belehrt. Humanarzneimittel sind im Allgemeinen zu stark für Hunde, insbesondere kleine Hunde und Welpen.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add