Wie man sich für einen Hund mit einem gebrochenen Rücken sorgt

Wie man sich für einen Hund mit einem gebrochenen Rücken sorgt

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Die Pflege eines Hundes, der eine Rückenverletzung erlitten hat, wie ein gebrochener Rücken, kann einschüchternd und nervenaufreibend sein, da Tiere nicht in der Lage sind, ihre Schmerzen und Beschwerden klar zu kommunizieren. Ein Verständnis für die Mechanik der Wirbelsäule eines Hundes und die verschiedenen Techniken, die zur Minimierung von Schmerzen und zur Erleichterung des Heilungsprozesses verwendet werden können, können bei der Pflege Ihres Haustieres hilfreich sein und die beste Umgebung für die Genesung bieten.

Diagnose

Schritt 1

Beobachten Sie den Hund auf Anzeichen von Verletzungen, wie hinken, zittern oder vokal auf Schmerzen reagieren, oder Schwierigkeiten beim Bewegen oder Vermeiden der Gewichtsbelastung bestimmter Gliedmaßen. Jammern, Lecken oder Kneifen, wenn der verletzte Bereich berührt wird, kann ebenfalls auf erhebliche Schmerzen hindeuten.

Wenn Sie eines der oben genannten Symptome bemerken, bringen Sie Ihren Hund unverzüglich zu einem Tierarzt, um eine offizielle Diagnose zu stellen. Ein Tierarzt kann eine Reihe von Tests durchführen, um eine offizielle Diagnose zu erhalten. Meistens werden Röntgenstrahlen verwendet, wenn gebrochene Gliedmaßen vermutet werden. Manchmal sind Röntgenaufnahmen unnötig, wenn die Symptome und das Verhalten des Hundes die Verletzung bestätigen können. Eine genaue Diagnose ermöglicht es einem Tierarzt, Medikamente zu verschreiben, die helfen können, die Symptome schwerer Verletzungen wie Schmerzen oder Entzündungen zu lindern. Tierhalter müssen jedoch vorsichtig sein, wenn sie diese Medikamente einnehmen - der Hund fühlt sich vielleicht besser, wenn seine Symptome behandelt werden, aber die Verletzung besteht immer noch und die Mobilität und das Verhalten müssen begrenzt werden, um Erholung statt Wiederverletzung zu gewährleisten.

Sobald ein gebrochener Rücken diagnostiziert wird, kann der Tierarzt versuchen, die Beweglichkeit des Hundes manuell zu begrenzen, indem er ihn je nach Ort und Schwere der Verletzung mit einer Klammer ausstattet. Begrenzung der Mobilität ist der wichtigste Aspekt des Heilungsprozesses, um sicherzustellen, dass der Hund sich nicht wieder verletzt. Im Gegensatz zu menschlichen Zahnspangen kann eine Zahnspange die Beweglichkeit nicht vollständig einschränken und wird manchmal nicht verwendet, wenn sie eher irritierend als hilfreich für die Genesung des Hundes sind.

Eine Decke wird oft verwendet, um Hunden beim Stehen oder Bewegen aus einer liegenden Position zu helfen. Legen Sie die Decke gleichmäßig unter den Hundebauch und sorgen Sie für gleichmäßigen Druck, wenn Sie den Hund heben, um den Druck auf die Wirbelsäule oder den Rücken zu reduzieren.

Ein Zwinger ist der Schlüssel zur Reduzierung der Mobilität eines Hundes. Ein Zwinger steht für die "Höhle" oder den Lebensraum eines Hundes. Die Beweglichkeit eines Hundes auf seinen Zwinger zu beschränken, abgesehen davon, wann der Hund uriniert oder defäkiert, ist entscheidend für den Genesungsprozess bei einem gebrochenen Rücken oder einer Rücken- oder Gelenkverletzung. Den verletzten Bereich ruhen zu lassen und anschließend Hitze oder Eis anzuwenden (abhängig von den Empfehlungen des Tierarztes, die den gesamten Gesundheitszustand des Hundes behandeln) sind Schlüsselkomponenten, um sicherzustellen, dass die Verletzung nicht erneut verschlimmert oder durch unnötige Aktivität verschlimmert wird. Obwohl es grausam erscheinen mag, einem Hund nicht zu erlauben, zu spielen und zu rennen, und stattdessen ihn auf einen angemessen großen Zwinger beschränken zu lassen, ist dies eine der besten Möglichkeiten, eine Rückenverletzung zu behandeln.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add