Wie man die Wunden eines Hundes behandelt

Wie man die Wunden eines Hundes behandelt

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Lick Wunden sind bei Hunden üblich. Sie entwickeln sich, wenn Hunde eine bestimmte Stelle an ihrem Körper lecken, typischerweise ihr Bein, bis sie rot und roh ist. Lick Wunden sind keineswegs ein Notfall, aber sie müssen so schnell wie möglich behandelt werden, um den Schaden zu minimieren.

Schritt 1

Muzzle dein Haustier, während du mit den Wunden lickst. Lick Wunden werden in der Regel sehr empfindlich und Ihr Hund kann nicht sehr glücklich sein, wenn Sie sie berühren.

Schritt 2

Schneiden Sie vorsichtig die Haare aus dem Bereich um die Wunde lecken.

Schritt 3

Reinigen Sie den Bereich mit Seife und Wasser oder Betadine, wenn Sie es haben. Betadine reinigt die Wunde effektiver und beugt einer Infektion vor.

Schritt 4

Lick Wunden im Allgemeinen jucken, weshalb der Hund ständig leckt sie. Um den Juckreiz zu kontrollieren, wenden Sie ein rezeptfreies Medikament wie Hydrocortison oder andere Juckreizmittel an. Wenn Sie sich an eine natürlichere Heilsalbe halten möchten, können Sie eine kleine Menge Calendulaöl oder Salbe anwenden.

Schritt 5

Um zu verhindern, dass Ihr Hund die Wunde nach der Reinigung leckt, müssen Sie ihn eventuell mit sauberer Gaze und einem Verband umwickeln. Wenn Ihr Hund weiterhin an den Bandagen knabbert, müssen Sie möglicherweise einen elisabethanischen Kragen verwenden. Dein Hund wird das nicht mögen, aber es wird verhindern, dass er an die Wunde gelangt, bis sie geheilt ist.

Schritt 6

Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, wenn keine der oben genannten Maßnahmen möglich ist.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add