Was sind die Behandlungen für Nandina Ingestion für einen Hund?

Was sind die Behandlungen für Nandina Ingestion für einen Hund?

Olivia Hoover

Olivia Hoover | Chefredakteur | E-mail

Nandina ist eine Art Strauch, den Sie vielleicht unwissentlich in Ihrem Garten haben. Diese Pflanze, die auch als heiliger Bambus oder himmlischer Bambus bekannt ist, kann für deinen pelzigen Begleiter giftig sein. Alle Teile von Nandina, einschließlich der Blätter, Stängel und Beeren, können Ihren Hund sehr krank machen. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hündchen eine ungewohnte Art von Pflanze gefressen hat, bringen Sie ihn direkt zu Ihrem Tierarzt. Sammeln Sie, wenn möglich, eine kleine Probe des Strauchs zum Tierarzt, damit er genau weiß, welche Pflanze Ihr Hund aufgenommen hat und welches Gegengift er hat.

Ihr Hund kann sich nach dem Verzehr von Nandina lethargisch fühlen. Kredit: streunender schlafender Hund Bild von Cherry-Merry aus Fotolia.com

Erbrechen induzieren

Wenn Ihr Hund giftige Substanzen wie Nandina aufnimmt, müssen Sie bestimmte Schritte befolgen, um Ihrem Haustier zu helfen, das Gift von seinem Körper zu beseitigen. Ihr erster Schritt ist, Erbrechen herbeizuführen. Wenn Sie Ihren pelzigen Kumpel während des Verzehrs von Nandina fangen, können Sie möglicherweise die Toxinabsorption verhindern oder verringern, indem Sie Erbrechen auslösen. Sie können Ihrem Hund sicher 1 Teelöffel Wasserstoffperoxid pro 10 Pfund Körpergewicht geben, sagt Dr. Dawn Ruben, ein Tierarzt mit Johns Hopkins Medizin. Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen verwendete Wasserstoffperoxid eine Konzentration von 3 Prozent aufweist. Es kann einfacher sein, eine Mundspritze zu verwenden. Eine Portion von 1 Teelöffel entspricht 5 Millilitern auf einer Spritze. Nachdem Sie Ihrem Hund das Wasserstoffperoxid gegeben haben, machen Sie Ihren Hündchen herumlaufen oder reiben Sie seinen Bauch, um zu helfen, den Inhalt seines Magens zu mischen. Er sollte innerhalb von 15 bis 20 Minuten erbrechen, aber wenn nicht, können Sie die Schritte noch einmal wiederholen.

Absorption minimieren

Der nächste Schritt ist, Ihrem Haustier ein absorbierendes Mittel zu geben. Aktivkohle ist ein geruchloses und nichttoxisches Absorptionsmittel. Es kommt in Tabletten- oder Pulverform. Es absorbiert Giftstoffe und Gifte, so dass Ihr Hündchen schädliche Stoffe durch seinen Stuhlgang passieren kann. Mischen Sie es mit Wasser zu einer dicken schwarzen Paste. Ihr Hund kann etwa 1 Teelöffel gelöste Aktivkohle pro 2 Pfund Körpergewicht haben, aber Ihr Tierarzt wird in der Lage sein, die endgültige Entscheidung zu treffen. Aktivkohle in Fidos Körper zu bekommen, nachdem er sich übergeben hat, hilft, die Absorption von Toxinen aus der Nandina-Pflanze weiter zu verringern.

Hilfe mit Eliminierung

Sobald Ihr Hund Aktivkohle aufnimmt, ist es wichtig, dass er einen Stuhlgang hat, um alle Giftstoffe aus seinem Darm zu entfernen. Magnesiumhydroxid, besser bekannt als Milch von Magnesium, wirkt wie ein Abführmittel, um Ihrem Hündchen zu helfen, seinen Darm zu bewegen. Natriumsulfat oder Glaubersalz hat die gleiche Wirkung. Da diese Stoffe Ihrem Hund Durchfall verursachen, ist es wichtig, ihn im Auge zu behalten, um Anzeichen dafür zu erkennen, dass er sich selbst entlasten muss. Es kann sein, dass er nicht in der Lage ist, seinen Darm zu kontrollieren, was zu unangenehmen Unfällen führt. Geben Sie ihm viel Wasser, da er Gefahr läuft, durch weichen Stuhl auszutrocknen.

Andere Überlegungen

Diese Behandlungen sollten von einem Tierarzt oder in enger Absprache mit Ihrem Tierarzt durchgeführt werden. Wenn Ihr Hund neurologische Vergiftungssymptome wie Krampfanfälle oder Stolpern aufweist, bringen Sie Ihren Hund zur nächstgelegenen Notfallstation und setzen Sie sich sofort mit der Giftkontrolle in Verbindung. Deine schnelle Reaktion auf die Einnahme von Nandina durch deinen pelzigen Freund kann sein Leben retten.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

In Verbindung Stehende Artikel

add